Knie-OP | Blog

Krankenzimmer zu HauseDa die ersten Tage und Wochen nach einer Knie-OP extrem nervig sind, möchte ich euch heute ein paar Tipps an die Hand geben, mit denen Ihr die Krankheitszeit so angenehm wie möglich gestalten könnt. Fangen wir an mit dem Wichtigsten Fakt überhaupt: dem Krankenzimmer zu Hause.

Krankenzimmer zu Hause: Die Lage

Bettente Die Lage eines solchen Zimmers ist extrem wichtig. In jedem Fall sollte es in der Nähe eines WC´s liegen. Ihr werdet nach der Knie-OP unglaublich viel aufs Klo müssen, um die ganzen Gifte (Schlacke etc.) loszuwerden. Ich hatte Tage da musste ich bis zu 10mal auf die Toilette (hatte allerdings auch erhöhte Temperatur). Die Schmerzen beim Aufstehen waren jedesmal eine „wahre Freude“.

Tipp: Besorgt euch eine Urinflasche (auch „Bettente“ genannt) oder nen BONG wo ihr „reinpiseln“ könnt. Die Dinger kosten kaum mehr als eine Tafel Schokolade, sind aber super praktikabel und bewahren euch vor schmerzenden Stress.

Urinflasche für Frauen | Urinflasche für Männer (Amazon)

Krankenzimmer zu Hause: Wichtige Utensilien

Neben der Bettente, sind genügend Kalt-/Warm-Kompressen (Amazon) zu empfehlen die ihr benötigt, um das operierte Knie bzw. Bein zu kühlen. Die Kompressen dürfen nicht direkt auf die Haut gelegt werden (Gefrierbrand). Am besten ihr nehmt ein normales Handtuch als Unterlage.

Für die tägliche Hygiene empfehle ich eine Waschschüssel (Amazon) oder ähnliches, Waschlappen, Handtuch, etc.

Auch enorm wichtig ist eine Unterlage (Kissen), um das operierte Bein hochlagern zu können.

Checkliste:

1)      Bettente

2)      Kalt-/Warm-Kompressen

3)      Waschschüssel

4)      Kissen

Deine Meinung